Navigation: Befehlsübersicht >

Video

Diese Seite drucken
Vorherige Seite Nächste Seite
Zurück zur Kapitelübersicht

Aufruf aus der Befehlsliste: Video

 

 

Hiermit können Sie ein Video im Anzeigefenster oder einer Zeichenfläche abspielen lassen. Die möglichen Video-Formate (AVI, MPG, FLI etc.) hängen von den im System installierten Multimedia-Treibern ab, wobei AVI und MPG bei neueren Systemen immer vorhanden sind.

Wahlweise können Sie die Position und Größe des Videos einstellen oder den Ton abschalten.

 

Die Option Als Animation abspielen bewirkt, dass das Video als selbstablaufende Animation im Fenster oder der Zeichenfläche abgespielt wird. Als Video-Datei kann dann auch der Name einer ausführbaren Datei zusammen mit einer Ressourcen-ID angegeben werden, in der die Animation enthalten ist. Unter Windows XP liegen beispielsweise in der Datei shell32.dll Animationen in den Ressourcen 160-164, was beispielsweise durch den Eintrag shell32.dll;160 abgerufen werden kann. Die Animationen können dann auch mit den [Animation.X]-Platzhaltern gesteuert werden.

 

Ist die Option Im Hintergrund aktiviert, wird das Video gestartet und das Skript läuft weiter. Das Video läuft dann im Hintergrund so lange, bis es zu Ende ist, das Skript beendet wird oder ein weiterer Video-Befehl mit der Option Stoppen gegeben wird.

Ist Im Hintergrund nicht aktiviert, können keine Aktionen ausgeführt werden (z.B. Button anklicken), solange das Video läuft. Das Video kann mit der [Esc]-Taste abgebrochen werden.

Die Option Pause hält das Video an, Weiter lässt es weiterlaufen (sofern der verwendete Video-Typ dies zulässt).

Die Option Seitenverhältnis beibehalten bewirkt, dass bei Angabe einer alternativen Breite und/oder Höhe das ursprüngliche Seitenverhältnis des Videos beibehalten wird.

 

Video-Befehle, die ein laufendes Video beeinflussen sollen, können ohne erneute Angabe der Video-Datei gegeben werden.

 

Folgende Ereignisse sind beim Abspielen von Videos (und Multimedia-Sounds) möglich:

::Multimedia_Fertigwenn Sound/Video fertig abgespielt
::Multimedia_Abbruchwenn Abspielen abgebrochen wurde
::Multimedia_Fehlerbei Fehler
::Multimedia_NeuerBefehlbei Abbruch der Aktion durch neue Anweisung

 

Hinweis: Um Videos im Anzeigefenster abspielen zu können, darf in den Video-Einstellungen des Systems nicht Vollbild eingestellt sein.

Sollten mehrere Fenster vorhanden sein, kann auch die ID des Zielfensters angegeben werden, ansonsten wird das aktive Fenster als Ziel verwendet.

 

Die Variable [Video.Spieldauer] enthält nach dem Start eines Video dessen Länge in Sekunden.

 

Beispiel:

 

Anzeigefenster  'Fenstertitel' (ID='Demofenster', zentriert, Aktivieren)

Video  'C:\WINDOWS\clock.avi' (Zentriert, Seitenverhältnis)

 

Das Beispiel lässt in einem Anzeigefenster ein Video ablaufen. Es wurde dafür ein Video benutzt das sich im Windows-Verzeichnis des Autors befunden hat. Gegebenenfalls müssen Sie diese Videodatei durch eine eigene ersetzen.

 

Hinweis: In den Beispielskripten befinden sich auch komplexe Beispiele zum Thema Videodateien.

 


 

Audio/Video-Variablen

Anzeigefenster

 

 


cX-Webseite: http://www.clickexe.de