Navigation: Platzhalter und Variablen >

Platzhalter: Elemente

Diese Seite drucken
Vorherige Seite Nächste Seite
Zurück zur Kapitelübersicht

Eigenschaften der Elemente eines Anzeigefensters in [Anzeige.Element(ID).X] bzw. [Anzeige(ID).Element(ID).X] oder kurz [.Element(ID).X]:

Hinweis: Einige dieser Einstellungen können auch direkt im Anzeige-Element-Befehl per Extra-Eigenschaften gesetzt werden.

 

.Elementliefert die ID des zuletzt verwendeten/angeklickten/berührten Elements

 

.Element(X).Yliefert/setzt die Eigenschaft Y des Elements X (X = ID des Elements oder laufende Nummer)
(Hinweis: Einige dieser Eigenschaften .Y gelten auch für das Anzeigefenster selbst!
Außerdem sind einige dieser Eigenschaften nicht für alle Elementetypen gültig.)
Eigenschaften für Y: (Hinweis: einige dieser Eigenschaften werden vom 1. auf weitere Elemente vererbt)
.SchriftartName der Schriftart (z.B. "Courier")
.SchriftgrößeSchriftgröße in Punkt (z.B. auf 14)
.SchriftFettFettdarstellung (0=aus, sonst an)
.SchriftUnterstrichenunterstreicht bei Wert ungleich 0
.SchriftKursivKursivdarstellung (0=aus, sonst an)
.Schriftfarbelegt die Schriftfarbe fest (0-15=Standardfarbe oder $RGB) (Nicht bei Buttons - wird von Windows festgelegt!)
.Hintergrundfarbelegt die Hintergrundfarbe fest (0-15=Standardfarbe oder $RGB)
.RandartElementeumrandung an(1)/aus(0), falls möglich

 

.Xhorizontale Position des Elements in Millimeter (optional steht [.Element.XP] für die Pixelposition)
.Yvertikale Position des Elements in Millimeter (optional .YP)
.BreiteBreite des Elements
.HöheHöhe des Elements

 

.AktivElement aktiviert (<>0) bzw. deaktiviert (=0)
.DragDropZielFestlegung, ob das Element (Eingabefelder, Buttons, Bezeichner, Bilder, Zeichenfläche, Listen) als Drag&Drop-Ziel dienen soll: 1=ja, 0=nein
.DragDropQuelle Festlegung, ob das Element (Eingabefelder, Buttons, Bezeichner, Bilder, Zeichenfläche, Listen) als Drag&Drop-Quelle dienen soll: 1=ja , 0=nein
.DurchsichtigBezeichner: 1 macht das Element durchsichtig (Hintergrundfarbe außer Kraft)
.Mauszeigeraktuelle Mauszeigerform des Elements (siehe Mauszeiger-Befehl; z.B. 0=Standard, 2=Fadenkreuz, 11=Sanduhr)
.MausXund
.MausYaktuelle Mausposition auf dem Element in Millimeter (leeres Ergebnis, wenn Maus außerhalb des Fensters)
.MausXP/.MausYPwie oben, jedoch in Pixeln
.SichtbarElement sichtbar (<>0) bzw. ausgeblendet (=0)
.TabindexIndex der Tabulator-Reihenfolge
.TooltipTextText im gelben Hilfsfensterchen
.HilfeKontextIDID der dem Element zugeordneten Hilfeseite (siehe [Skript.HilfeDatei])
.TextBeschriftung des Elements (optional Text$)
.WertSchalter und Optionen: Zugriff auf den Zustand (1 = eingeschaltet)

 

.ZPosition(nur Setzen) bestimmt, ob das Element über (0) oder unter (1) den anderen liegen soll
.Verschiebenbeginnt das synchrone Verschieben des Elements mit der Maus (auszulösen im  Ereignis ::Anzeige_Element_Maustaste_unten)
Hinweis: Nicht verfügbar für Bild-, Bezeichner- und Schieber-Elemente
.Größenveränderung Setzen auf 1: Elementegröße per Maus veränderbar

 

.Kollisionliefert die IDs der überlappenden Elemente (Komma-separiert) (siehe auch unten bei Animation)

 

.AutoResizeTypVerhalten des Standardelements bei gesetztem [Anzeige.AutoResize] (Werte kombinierbar):
0=Standard; 1=X, 2=Y, 4=Breite, 8=Höhe beibehalten; 16=Breiten/Höhen-Verhältnis beibehalten;
32=am rechten, 64=am unteren Rand verankern; 128=zentrieren
.EigenschaftenSetzen mehrerer der obigen Eigenschaften durch Aneinanderfügen von Zuordnungen als Liste (pro Eintrag eine Zeile, also durch ^M getrennt bzw. im Eigenschaften-Dialog per F7 aufgerufenen Listenbearbeitung untereinander), z.B.
'Schriftgröße=14^MSchriftKursiv=1'

 

Buttons:

.Gedrückt Setzen auf 1 lässt die Schaltfläche gedrückt erscheinen
.VistaAdmin Setzen auf 1 zeigt unter Vista bzw. Windows 7/8 das Schildsymbol für 'Adminrechte erforderlich' an (keine weitere Funktion, nur Anzeige des Symbols!). Über einen solchen Button wird meist ein anderes Programm im Admin-Modus gestartet (siehe Starte-Befehl mit Verb "runas")

 

Optionen:

.AktiveIDliefert die ID der aktiven (markierten) Option innerhalb der Optionsgruppe (falls mehrere per Zeichenfläche angelegt wurden, sonst aller Optionen), zu der das angegebene Element gehört

 

Eingabefelder:

.Längeergibt die Länge des Textes in dem Eingabefeld
.MarkierungStart Position der Einfügemarke in Eingabefeldern
.MarkierungLängeAnzahl der markierten Zeichen
.Markierungmarkierter Text
.RollenMehrzeilige Elemente: Setzen auf Anzahl Zeilen für hoch- (<0) / runterscrollen (>0)
.Spalteliefert die Spalte mit dem Cursor (bei mehrzeiligen Eingabefeldern)
.Zeileliefert die Nummer der Zeile mit dem Cursor (bei mehrzeiligen Eingabefeldern)
.Zeile1liefert die Nummer der ersten sichtbaren Zeile (bei mehrzeiligen Eingabefeldern)

 

.Balloon Setzen zeigt eine Info in einem sprechblasenförmigen Hilfefenster über dem Element an.
In den Platzhalter wird gesetzt: Titel;Text;Symbolnummer, wobei Titel die Überschrift, Text die Meldung und Symbolnummer das anzuzeigende Symbol definiert (0=keins, 1=Info, 2=Warnung, 3=Fehler, 4=Icon des Taskleistensymbols).
Siehe auch: TaskleistenBalloon

 

Listen:

.Anzahlergibt die Anzahl der Einträge in der Liste
.DropBreitelegt bei Dropdown-Listen die Breite des Dropdown-Bereichs in mm fest
.EintragEntfernensetzen auf einen Index löscht den Eintrag mit dem Index; Setzen auf Nichts löscht den aktuellen
.Einfügenfügt einen Eintrag am Ende in die Liste ein
.Einfügen(X)fügt einen Eintrag hinter Index X (0-Anzahl) in die Liste ein
.ErsteZeileliefert/setzt den Eintragsindex der obersten angezeigten Zeile
.Extra(X)liefert/setzt eine beliebige Info-Zahl (ganzzahlig) zu Zeile X der Liste
.Listeliefert/setzt den gesamten Inhalt der Liste (optional .Liste$) als Zeilenumbruch-getrennte Liste
.Liste(X)liefert/setzt den gesamten Inhalt der Liste als mit X getrennte Liste
.LöscheDuplikateListen: Löschen von Duplikaten durch Setzen auf 1 (Standard) oder 2 (Groß-/Kleinschreibung berücksichtigen)
.Markiertliefert die Nummer der markierten Zeile
.Markiert(X)liefert/setzt die Markierung von Zeile X
.Markierteliefert eine ;-separierte Liste der markierten Einträge (bei Mehrfachauswahl)
.RollenSetzen auf Anzahl Zeilen für hoch- (<0) / runterscrollen (>0) in der Liste
.Text liefert den Text der aktuell angewählten Zeile in der Liste (optional .Text$);
Setzen sucht den gesetzten Text in der Liste und markiert die betroffene Zeile
.Text(X)liefert/ändert den Text aus Zeile X der Liste (optional .TextX$, .TextX oder .Text(X)$)
.Suche(X) liefert den Listenindex des Eintrags mit dem Suchbegriff X (Wildcards wie ? oder * möglich)
.SucheAb(n;X)sucht in Liste nach Begriff X ab Eintrag n (Weitersuchen)

 

Bilder:

.BildIm Element anzuzeigendes Bild
.Bildbreite liefert die Originalbreite des Bildes in mm
.BildbreitePixel liefert die Originalbreite des Bildes in Pixel
.Bildhöhe liefert die Originalhöhe des Bildes in mm
.BildhöhePixel liefert die Originalhöhe des Bildes in Pixel
.Typgibt den Typ des geladenen Bildes an (0=leer, 1=Bitmap, 2=Metafile, 3=Icon, 4=EMF)

 

Schieber:

.Min, .MaxMin/Max-Werte
.SchrittweiteSchrittweite für Klick in Schiebebereich; hat auch Einfluss auf die Schiebergröße

 

Zeichenfläche:

.AusrichtungAusrichtung am Fensterrand: 0=keine, 1=oben, 2=unten, 3=links, 4=rechts
.AutomatischeGröße 1 = Element beim Bild laden an Bildgröße anpassen
.BildIm Element anzuzeigendes Bild
.Farbe X;YFarbe an Position X;Y (Millimeter) auslesen
.FarbeP X;YFarbe an Position X;Y (Pixel) auslesen
.Gitter Setzen auf X;Y zeichnet ein Raster mit den horizontalen bzw. vertikalen Abständen X bzw. Y, wobei auch nur einer der Werte angegeben werden kann, wodurch nur vertikale bzw. horizontale Linien erzeugt werden (siehe auch [Anzeige.Gitter])
Optional kann als dritter Parameter der Linienstil bestimmt werden (1=Striche, 2=Punkte, 3=Strich-Punkt, 4=Strich-Punkt-Punkt)

 

Menüs:

Zur Adressierung eines Menüeintrages kann in Klammern die Menü-ID, der exakte Text (einschl. eines eventuellen &-Zeichens) in Anführungszeichen ("") oder Menü:X angegeben werden, wobei X hier für die interne Nummer steht(100=erster Menütitel, 101-199=Einträge, 200=2. Menütitel, 201-299=Einträge etc.). Hierdurch kann auch ein Menütitel angesprochen werden, der zwar keine eigene ID hat, aber per Namen (z.B. [.Element("&Datei").X]) oder Nummer (z.B. [.Element(Menü:100).X]) adressiert werden kann. Für X kann hier stehen:

.TextText des Menüeintrags
.BildFestlegen des Symbols für den Menüeintrag (Setzen auf Nichts = kein Symbol)
.Aktiv1, wenn Menü anwählbar
.Check1, wenn Menü mit Checkhäkchen
.Markiert1, wenn Menü angewählt
.Standard1, wenn Menüeintrag der Standardeintrag ist (einer pro Menü, wird fett dargestellt)
.Umbruch1, wenn vor dem Menü/Menüeintrag ein Umbruch erfolgen soll
.Rechts(nur Menütitel): Menü (und ggf. weitere Menüs) werden rechtsbündig im Fenster angezeigt
.LöschenEntfernen des Menüeintrags

 

 

Animations-Automatik:

.Animation     (nur Setzen) startet eine Bewegung des Elements, indem in diesen Platzhalter folgende Angaben eingesetzt werden:

 

<Ziel X>;<Ziel Y>;<Tempo in mm/Sekunde>;<Beschleunigung in mm/Sekunde^2>;<Steuerflags>

Alle diese Angaben sind optional:

- wird eine Zielkoordinate ausgelassen, wird die aktuelle X- bzw. Y-Position beibehalten

- für das Tempo (Vorgabe=5 mm/Sekunde) kann ein Wert von 1 bis 500 angegeben werden

- als Steuerflags lönnen folgende Werte (auch durch Addition kombiniert) angegeben werden:

   - 1 = keine Kollisionsprüfung

   - 2 = Element nach Erreichen des Ziels entfernen

   - 4 = Element nach Verlassen des Fensters stoppen

(z.B. "200;100;20;10;1" für Animation nach 200,100 mit 20 mm/Sekunde und 10 mm/Sekunde schneller pro Sekunde ohne Kollisionsprüfung)

 

Alternativ kann statt der Zielkoordinaten auch ein Winkel und optional eine Strecke angegeben werden:

<Winkel°>;<Strecke>;...

(z.B. "45°;200" für Bewegung nach rechts oben über 200mm Strecke mit Standard-Tempo 5 mm/Sekunde)

 

Folgende Schlüsselworte sind ebenfalls möglich: Stopp (stoppt die Animation dieses Elements), AllesStop (stoppt alle Animationen), Pause (pausiert diese Animation), AllePause (pausiert alle Animationen), Weiter (führt die Animation fort), AlleWeiter (führt alle Animationen fort)

 

Während der Animation werden Kollisionen mit anderen Elementen im Ereignis-Unterprogramm ::Anzeige_Element(X)_AnimationsKollision gemeldet (sofern nicht das Steuerflag 1 angegeben wurde). Die IDs der berührten Elemente dann in [AnimationsKollisionen]

 

Nach Abschluss der Animation wird (falls vorhanden) das Ereignis-Unterprogramm ::Anzeige_Element(X)_AnimationsEnde aufgerufen und [AnimationsEndeID] enthält die ID des zuletzt angekommenen Animations-Element.

Anklicken, um ein Beispiel anzuzeigenBeispiel Animation
    Anzeigefenster  'Animation!' (B=100, H=100, Aktivieren)
    Anzeige-Element  Bezeichner: '-' (ID='Info', X=1, Y=-5, B=-1, H=5, Ausrichtung zentriert)
   
    Anzeige-Element  Bezeichner: 'Ping!' (ID='Ping', X=1, Y=1, B=10, H=5, umrandet)
    Anzeige-Element  Bezeichner: 'Pong!' (ID='Pong', X=-11, Y=1, B=10, H=5, umrandet)
   
***  Elemente in Bewegung setzen
(      Setze  in [Anzeige.Element.Animation Ping]:  '100,120,30'
***  Variante: Animieren mit 135°, Tempo 20, Flags=4: entfernen wenn aus dem Bild
    Setze  in [Anzeige.Element.Animation Ping]:  '135°,,30,,4'
    Setze  in [Anzeige.Element.Animation Pong]:  '20,80,30'
   
    Warte  endlos...
   
***  Element Ping ist angekommen
::  Anzeige_Element_Ping_AnimationsEnde
    Meldung  "Das war's!" (Titel: 'Stopp!', Info, OK)
    Beende  Skript
Zurück
   
>>...usw...<<
**cX40219A 4BB178S1F4 2CMzkJMAkJ IEFuaW1hdG lvbiEJVzEw MAlIMTAwCU MNCjM4CTAJ CSAtCUlJbm ZvCVgxCVkt NQlXLTEJSD UJUTIJTA0K MAkwCQ0KMz gJMAkJIFBp bmchCUlQaW 5nCVgxCVkx CVcxMAlINQ lMCUoNCjM4 CTAJCSBQb2 5nIQlJUG9u ZwlYLTExCV kxCVcxMAlI NQlMCUoNCj AJMAkNCjEJ MAkJIEVsZW 1lbnRlIGlu IEJld2VndW 5nIHNldHpl bg0KMjIJMQ kJPUFuemVp Z2UuRWxlbW VudC5Bbmlt YXRpb24gUG luZwkgMTAw LDEyMCwzMA 0KMQkwCQkg VmFyaWFudG U6IEFuaW1p ZXJlbiBtaX QgMTM1sCwg VGVtcG8gMj AsIEZsYWdz PTQ6IGVudG Zlcm5lbiB3 ZW5uIGF1cy BkZW0gQmls ZA0KMjIJMA kJIDEzNbAs LDMwLCw0CT 1BbnplaWdl LkVsZW1lbn QuQW5pbWF0 aW9uIFBpbm cNCjIyCTAJ CT1BbnplaW dlLkVsZW1l bnQuQW5pbW F0aW9uIFBv bmcJIDIwLD gwLDMwDQow CTAJDQozMQ kwCQlFDQow CTAJDQoxCT AJCSBFbGVt ZW50IFBpbm cgaXN0IGFu Z2Vrb21tZW 4NCjE5CTAJ CSBBbnplaW dlX0VsZW1l bnRfUGluZ1 9BbmltYXRp b25zRW5kZQ 0KMwkwCQkg RGFzIHdhci dzIQlUU3Rv cHAhCU02NA lCMA0KNQkw CQlDDQo0NQ kwCQ0KMAkw CQ0KMQkwCQ kgRWxlbWVu dCBQb25nIG lzdCBhbmdl a29tbWVuDQ oxOQkwCQkg QW56ZWlnZV 9FbGVtZW50 X1BvbmdfQW 5pbWF0aW9u c0VuZGUNCj EJMAkJIFNj aGlja2VuIH dpciBlcyB6 dXL8Y2shDQ oxNAkwCQlC DQoyMgkwCQ k9QW56ZWln ZS5FbGVtZW 50LkFuaW1h dGlvbiBQb2 5nCSAxLDEs MzANCjQ1CT AJDQowCTAJ DQoxCTAJCS BFbGVtZW50 ICJQaW5nIi BiZXL8aHJ0 IGFuZGVyZS ENCjE5CTAJ CSBBbnplaW dlX0VsZW1l bnRfUGluZ1 9BbmltYXRp b25zS29sbG lzaW9uDQoz OAkwCQkgRW xlbWVudCBQ aW5nIGlzdC Brb2xsaWRp ZXJ0IG1pdD ogW2NYLkFu aW1hdGlvbn NLb2xsaXNp b25lbl0JSU luZm8JUTIJ TA0KMTQJMQ kJQkENCjMJ MQkJIFtjWC 5BbmltYXRp b25zS29sbG lzaW9uZW5d CVRFbGVtZW 50IFBpbmcg aXN0IGtvbG xpZGllcnQg bWl0OglNNj QJQjENCjQ1 CTAJDQo==* 

 

cX.CursorPositionXErmitteln der horizontalen Position des Eingabe-Cursors im aktiven Text- oder RTF-Element in Pixel
cX.CursorPositionYErmitteln der vertikalen Position des Cursors im aktiven Text- oder RTF-Element in Pixel

 

 

Erweiterte Eigenschaften:

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Eigenschaften von Anzeige-Elementen können auch beliebige weitere Eigenschaften definiert werden, indem sie einfach wie die von click.EXE vorgegebenen verwendet werden (Lesen/Schreiben). Dies ermöglicht das Hinterlegen von zusätzlichen Informationen zu den Elementen. So kann beispielsweise durch Setzen von [.Element(Eingabe1).Erforderlich]=1 für Eingabefelder hinterlegt werden, ob sie ausgefüllt werden müssen, um dies bei der Auswertung einer Maskeneingabe für die Plausibilitätsprüfung zu verwenden.

Hinweis: Diese benutzerdefinierten Eigenschaften haben keinen Einfluss auf die Darstellung oder Funktion der Elemente, sondern dienen nur der Speicherung von Informationen zu den Steuerelementen.

 

 

Siehe auch: Drag&Drop

 

 

Beispiel:

***  Variablen für Schriftname, -grösse, und -stil

Setze  in [Demo_Textgrösse_Listennummer]:  '3'

Setze  in [Demo_Textstil_Listennummer]:  '1'

Setze  in [Demo_Fontname_Listennummer]:  '1'

 

***  Unterprogramm zum Einlesen der installierten Schriften aufrufen

Aufruf  Windows_Schriften_einlesen

 

***  Ab hier wird das Fenster zum Einstellen der Schrift aufgebaut

Anzeigefenster  'Schriftart-Einstellungen' (ID='Schriftart_Fenster', Mutterfenster 'Allgemein_Fenster')

Anzeige-Element  Bezeichner: 'Schriftart:' (ID='Schriftart_Bezeichner')

Anzeige-Element  Bezeichner: 'Stil:' (ID='Stil_Bezeichner')

Anzeige-Element  Bezeichner: 'Größe:' (ID='Grösse_Bezeichner')

Anzeige-Element  Eingabe:  (ID='Schriftart_Fontname_Vorschau', nur Lesen, markieren)

Anzeige-Element  Eingabe:  (ID='Schriftart_Fontstil_Vorschau', nur Lesen, markieren)

Anzeige-Element  Eingabe:  (ID='Schriftart_Fontgrösse_Vorschau', nur Lesen, markieren, Zielfenster-ID: 'Schriftart_Fenster')

Anzeige-Liste  '[Schriften_Liste$]' (ID='Schriftart_Fontname_Liste', markieren: [Demo_Fontname_Listennummer], Zielfenster-ID='Schriftart_Fenster')

Anzeige-Liste  'Normal¶Fett¶Kursiv¶Unterstrichen¶FettKursiv¶FettKursivUnterstrichen' (ID='Schriftart_Fontstil_Liste', markieren: [Demo_Textstil_Listennummer], Zielfenster-ID='Schriftart_Fenster', Tooltip='Hier können Sie den Schriftstil auswählen')

Anzeige-Liste  'Normal¶1 (8 pt)¶2 (10 pt)¶3 (12 pt)¶4 (14 pt)¶5 (18 pt)¶6 (24 pt)¶7 (36 pt)' (ID='Schriftart_Fontgrösse_Liste', markieren: [Demo_Textgrösse_Listennummer], Zielfenster-ID='Schriftart_Fenster', Tooltip='Hier können Sie die Schriftgröße auswählen')

Anzeige-Element  Bezeichner: 'Farbe:' (ID='Farbe_Bezeichner')

Anzeige-Element  Bezeichner:  (ID='Schriftart_Farbwahl', umrandet, Extra-Eigenschaften: Backstyle=1;Hintergrundfarbe=[Demo_Textfarbe_Farbwahl])

Anzeige-Element  Bezeichner: 'Ausrichtung:' (ID='Ausrichtung_Bezeichner')

Anzeige-Element  Option: 'links' (ID='Ausrichtung_Radio_links', Tooltip='Text linksbündig ausrichten')

Anzeige-Element  Option: 'zentriert' (ID='Ausrichtung_Radio_zentriert', Tooltip='Text zentriert ausrichten')

Anzeige-Element  Option: 'rechts' (ID='Ausrichtung_Radio_rechts', Tooltip='Text rechtsbündig ausrichten')

Anzeige-Element  Bezeichner: ' Vorschau' (ID='Vorschau_Bezeichner', umrandet, farbig)

Anzeige-Element  Bezeichner: 'Beispieltext' (ID='Schriftart_Vorschau_Box', Zielfenster-ID: 'Schriftart_Fenster', Extra-Eigenschaften: Backstyle=1;¶Schriftfarbe=[Demo_Textfarbe_Farbwahl];¶Schriftgröße=[Demo_Textgrösse];¶SchriftFett=[Demo_Textstil_fett];¶SchriftKursiv=[Demo_Textstil_kursiv];¶SchriftUnterstrichen=[Demo_Textstil_unterstrichen];)

Anzeige-Element  Button: 'Demo-Ende' (ID='Ende_Button', Vorgabe, Zielfenster-ID: 'Schriftart_Fenster', Tooltip='Programm beenden')

 

***  Standardwerte für Schriftart, -grösse- und -stil setzen

Setze  in [.Element(Schriftart_Fontname_Vorschau)]:  '[.Element(Schriftart_Fontname_Liste).Text]'

Setze  in [.Element(Schriftart_Fontgrösse_Vorschau)]:  '[.Element(Schriftart_Fontgrösse_Liste).Text]'

Setze  in [.Element(Schriftart_Fontstil_Vorschau)]:  '[.Element(Schriftart_Fontstil_Liste).Text]'

 

***  Auf Programmereignis warten

Warte  endlos...

 

***  Hier werden die unter Windows installierten Fonts eingelesen.

::  Windows_Schriften_einlesen

***  Es werden nur 20 Schriften eingelesen

***  Wenn Sie alle installierten Schriften einlesen wollen, ersetzen Sie die Zahl 20 durch die Variable [AnzahlSchriften]

Schleife Ab   ([SchriftNummer]  von 1  bis 20  Schrittweite 1)

Setze  in [Windows_Schrift_Name_[SchriftNummer]]:  '[Schrift [SchriftNummer]]'

Setze  in [Schriften_Liste$]:  '[Windows_Schrift_Name_[SchriftNummer]]^M' (Anhängen, Platzhalter ersetzen)

Schleife Bis

Zurück

 

***  Es wurde ein Schriftname aus der Liste angewählt

::  Anzeige_Liste(Schriftart_Fontname_Liste)_Klick

Setze  in [.Element(Schriftart_Fontname_Vorschau)]:  '[.Element(Schriftart_Fontname_Liste).Text]'

Setze  in [Demo_Fontname]:  '[.Element(Schriftart_Fontname_Liste).Text]'

Setze  in [Demo_Fontname_Listennummer]:  '[Anzeige.Element(Schriftart_Fontname_Liste).Markiert]'

Setze  in [.Element(Schriftart_Vorschau_Box).Schriftart]:  '[Demo_Fontname]'

Zurück

 

***  Es wurde die Schriftgrösse aus der Liste angewählt

::  Anzeige_Liste(Schriftart_Fontgrösse_Liste)_Klick

Setze  in [.Element(Schriftart_Fontgrösse_Vorschau)]:  '[.Element(Schriftart_Fontgrösse_Liste).Text]'

Setze  in [Demo_Textgrösse]:  '[.Element(Schriftart_Fontgrösse_Liste).Text]'

Bearbeite  '[Demo_Textgrösse]' in [Demo_Textgrösse] (Trennzeichen '(', Rechter Teil)

Bearbeite  '[Demo_Textgrösse]' in [Demo_Textgrösse] (von hinten, Trennzeichen ' ', Linker Teil)

Wenn  Wahr:  Textvergleich '[Demo_Textgrösse]=Normal'

Setze  in [Demo_Textgrösse]:  '8'

Ende Wenn

Setze  in [Demo_Textgrösse_Listennummer]:  '[Anzeige.Element(Schriftart_Fontgrösse_Liste).Markiert]'

Setze  in [.Element(Schriftart_Vorschau_Box).Schriftgröße]:  '[Demo_Textgrösse]'

Setze  in [.Element(Schriftart_Vorschau_Box).Höhe]:  '[Demo_Textgrösse]'

Setze  in [.Element(Schriftart_Vorschau_Box).Y]:  '60-([Demo_Textgrösse]/2)' (berechnen)

Zurück

 

***  Es wurde ein Schriftstil (normal, fett, kursiv, fettkursiv, unterstrichen) aus der Liste gewählt

::  Anzeige_Liste(Schriftart_Fontstil_Liste)_Klick

Setze  in [.Element(Schriftart_Fontstil_Vorschau)]:  '[.Element(Schriftart_Fontstil_Liste).Text]'

Setze  in [Demo_Textstil]:  '[.Element(Schriftart_Fontstil_Liste).Text]'

Setze  in [Demo_Textstil_Listennummer]:  '[Anzeige.Element(Schriftart_Fontstil_Liste).Markiert]'

Wenn  Wahr:  Textvergleich '[Demo_Textstil]=Normal'

Setze  in [Demo_Textstil_fett]:  '0'

Setze  in [Demo_Textstil_kursiv]:  '0'

Setze  in [Demo_Textstil_unterstrichen]:  '0'

Ende Wenn

Wenn  Wahr:  Textvergleich '[Demo_Textstil]=Fett'

Setze  in [Demo_Textstil_fett]:  '1'

Setze  in [Demo_Textstil_kursiv]:  '0'

Setze  in [Demo_Textstil_unterstrichen]:  '0'

Ende Wenn

Wenn  Wahr:  Textvergleich '[Demo_Textstil]=Kursiv'

Setze  in [Demo_Textstil_fett]:  '0'

Setze  in [Demo_Textstil_kursiv]:  '1'

Setze  in [Demo_Textstil_unterstrichen]:  '0'

Ende Wenn

Wenn  Wahr:  Textvergleich '[Demo_Textstil]=Unterstrichen'

Setze  in [Demo_Textstil_fett]:  '0'

Setze  in [Demo_Textstil_kursiv]:  '0'

Setze  in [Demo_Textstil_unterstrichen]:  '1'

Ende Wenn

Wenn  Wahr:  Textvergleich '[Demo_Textstil]=FettKursiv'

Setze  in [Demo_Textstil_fett]:  '1'

Setze  in [Demo_Textstil_kursiv]:  '1'

Setze  in [Demo_Textstil_unterstrichen]:  '0'

Ende Wenn

Wenn  Wahr:  Textvergleich '[Demo_Textstil]=FettKursivUnterstrichen'

Setze  in [Demo_Textstil_fett]:  '1'

Setze  in [Demo_Textstil_kursiv]:  '1'

Setze  in [Demo_Textstil_unterstrichen]:  '1'

Ende Wenn

Setze  in [.Element(Schriftart_Vorschau_Box).SchriftFett]:  '[Demo_Textstil_fett]'

Setze  in [.Element(Schriftart_Vorschau_Box).SchriftKursiv]:  '[Demo_Textstil_kursiv]'

Setze  in [.Element(Schriftart_Vorschau_Box).SchriftUnterstrichen]:  '[Demo_Textstil_unterstrichen]'

Zurück

 

***  Der "Button" (Bezeichner) für die Schriftfarbe wurde angeklickt

::  Anzeige_Element(Schriftart_Farbwahl)_Klick

Setze  in [Demo_Textfarbe_Farbwahl]:  '[Farbwahl]'

Wenn  Wahr: '[Demo_Textfarbe_Farbwahl]<>""'

Setze  in [Demo_Textfarbe_Farbwahl]:  '$[Demo_Textfarbe_Farbwahl]'

Setze  in [.Element(Schriftart_Vorschau_Box).Schriftfarbe]:  '[Demo_Textfarbe_Farbwahl]'

Setze  in [.Element(Schriftart_Farbwahl).Hintergrundfarbe]:  '[Demo_Textfarbe_Farbwahl]'

Ende Wenn

Zurück

 

***  Der Radio Button "links" für die Schriftausrichtung wurde angeklickt

::  Anzeige_Element(Ausrichtung_Radio_links)_Klick

Setze  in [Demo_Schriftart_Ausrichtung_links]:  '1'

Setze  in [Demo_Schriftart_Ausrichtung_zentriert]:  '0'

Setze  in [Demo_Schriftart_Ausrichtung_rechts]:  '0'

Anzeige-Element  Bezeichner: 'Beispieltext' (ID='Schriftart_Vorschau_Box', Y=60-([Demo_Textgrösse]/2), H=[Demo_Textgrösse], Extra-Eigenschaften: Schriftfarbe=[Demo_Textfarbe_Farbwahl])

Zurück

***  Der Radio Button "zentriert" für die Schriftausrichtung wurde angeklickt

::  Anzeige_Element(Ausrichtung_Radio_zentriert)_Klick

Setze  in [Demo_Schriftart_Ausrichtung_zentriert]:  '1'

Setze  in [Demo_Schriftart_Ausrichtung_links]:  '0'

Setze  in [Demo_Schriftart_Ausrichtung_rechts]:  '0'

Anzeige-Element  Bezeichner: 'Beispieltext' (ID='Schriftart_Vorschau_Box', Y=60-([Demo_Textgrösse]/2), H=[Demo_Textgrösse], Ausrichtung zentriert, Extra-Eigenschaften: Schriftfarbe=[Demo_Textfarbe_Farbwahl])

Zurück

***  Der Radio Button "rechts" für die Schriftausrichtung wurde angeklickt

::  Anzeige_Element(Ausrichtung_Radio_rechts)_Klick

Setze  in [Demo_Schriftart_Ausrichtung_rechts]:  '1'

Setze  in [Demo_Schriftart_Ausrichtung_links]:  '0'

Setze  in [Demo_Schriftart_Ausrichtung_zentriert]:  '0'

Anzeige-Element  Bezeichner: 'Beispieltext' (ID='Schriftart_Vorschau_Box', Y=60-([Demo_Textgrösse]/2), H=[Demo_Textgrösse], Ausrichtung rechts, Extra-Eigenschaften: Schriftfarbe=[Demo_Textfarbe_Farbwahl])

Zurück

 

***  Der Button "Demo-Ende" wurde angeklickt

::  Anzeige_Element(Ende_Button)_Klick

Beende  Skript

Zurück

 

Das erste Beispielskript erzeugt einen Dialog, den Sie wahrscheinlich schon von anderen Programmen her kennen: (siehe auch Schriftwahl)

 

 

In diesem Dialog können Sie verschiedene Eigenschaften an einem Beispieltext ausprobieren. Im Skript werden dabei auch die Eigenschaften von Listen behandelt, denn die verschiedenen Schriftarten, -stile und -größen werden in Listen dargestellt und können dort einfach per Mausklick ausgewählt werden.

 

Beispiel als cX2Web-Code:

**cX4092EA 30EB7CS214 1CMQkwCQkg VmFyaWFibG VuIGb8ciBT Y2hyaWZ0bm

FtZSwgLWdy 9nNzZSwgdW 5kIC1zdGls DQoyMgkwCQ k9RGVtb19U ZXh0Z3L2c3

NlX0xpc3Rl bm51bW1lcg kgMw0KMjIJ MAkJPURlbW 9fVGV4dHN0 aWxfTGlzdG

VubnVtbWVy CSAxDQoyMg kwCQk9RGVt b19Gb250bm FtZV9MaXN0 ZW5udW1tZX

IJIDENCjAJ MAkNCjEJMA kJIFVudGVy cHJvZ3JhbW 0genVtIEVp bmxlc2VuIG

RlciBpbnN0 YWxsaWVydG VuIFNjaHJp ZnRlbiBhdW ZydWZlbg0K NDQJMAkJIF

dpbmRvd3Nf U2NocmlmdG VuX2Vpbmxl c2VuDQowCT AJDQoxCTAJ CSBBYiBoaW

VyIHdpcmQg ZGFzIEZlbn N0ZXIgenVt IEVpbnN0ZW xsZW4gZGVy IFNjaHJpZn

QgYXVmZ2Vi YXV0DQozOQ kwCQkgU2No cmlmdGFydC 1FaW5zdGVs bHVuZ2VuCU

dTY2hyaWZ0 YXJ0X0Zlbn N0ZXIJVzg5 LDUJSDgzCT RBbGxnZW1l aW5fRmVuc3

Rlcg0KMzgJ MAkJIFNjaH JpZnRhcnQ6 CUlTY2hyaW Z0YXJ0X0Jl emVpY2huZX

IJWDMJWTMs NQlXMTIJSD MsNQlMDQoz OAkwCQkgU3 RpbDoJSVN0 aWxfQmV6ZW

ljaG5lcglY NDIJWTMJVz E1CUgzLDUJ TA0KMzgJMA kJIEdy9t9l OglJR3L2c3

NlX0JlemVp Y2huZXIJWD Y0CVkzCVcx MglINAlMDQ ozOAkwCQlJ U2NocmlmdG

FydF9Gb250 bmFtZV9Wb3 JzY2hhdQlY MwlZOQlXMz cJSDUsNQlU CU8JTg0KMz

gJMAkJSVNj aHJpZnRhcn RfRm9udHN0 aWxfVm9yc2 NoYXUJWDQy CVk5CVcyMA

lINSw1CVQJ TwlODQozOA kwCQlJU2No cmlmdGFydF 9Gb250Z3L2 c3NlX1Zvcn

NjaGF1CVg2 NAlZOQlXMj AJSDUsNQlU CU8JTgk3U2 NocmlmdGFy dF9GZW5zdG

VyDQo1Mgkw CQkgW1NjaH JpZnRlbl9M aXN0ZSRdCU lTY2hyaWZ0 YXJ0X0Zvbn

RuYW1lX0xp c3RlCVgzCV kxNCw1CVcz NwlIMTgsNQ lBW0RlbW9f Rm9udG5hbW

VfTGlzdGVu bnVtbWVyXQ k3U2Nocmlm dGFydF9GZW 5zdGVyDQo1 MgkwCQkgTm

9ybWFstkZl dHS2S3Vyc2 l2tlVudGVy c3RyaWNoZW 62RmV0dEt1 cnNpdrZGZX

R0S3Vyc2l2 VW50ZXJzdH JpY2hlbglJ U2NocmlmdG FydF9Gb250 c3RpbF9MaX

N0ZQlYNDIJ WTE0LDUJVz IwCUgxOCw1 CUFbRGVtb1 9UZXh0c3Rp bF9MaXN0ZW

5udW1tZXJd CTdTY2hyaW Z0YXJ0X0Zl bnN0ZXIJP0 hpZXIga/Zu bmVuIFNpZS

BkZW4gU2No cmlmdHN0aW wgYXVzd+Ro bGVuDQo1Mg kwCQkgTm9y bWFstjEgKD

ggcHQptjIg KDEwIHB0Kb YzICgxMiBw dCm2NCAoMT QgcHQptjUg KDE4IHB0Kb

Y2ICgyNCBw dCm2NyAoMz YgcHQpCUlT Y2hyaWZ0YX J0X0ZvbnRn cvZzc2VfTG

lzdGUJWDY0 CVkxNCw1CV cyMAlIMTgs NQlBW0RlbW 9fVGV4dGdy 9nNzZV9MaX

N0ZW5udW1t ZXJdCTdTY2 hyaWZ0YXJ0 X0ZlbnN0ZX IJP0hpZXIg a/ZubmVuIF

NpZSBkaWUg U2NocmlmdG dy9t9lIGF1 c3fkaGxlbg 0KMzgJMAkJ IEZhcmJlOg

lJRmFyYmVf QmV6ZWljaG 5lcglYMwlZ MzYsNQlXOQ lINAlMDQoz OAkwCQlJU2

NocmlmdGFy dF9GYXJid2 FobAlYMTIs NQlZMzQsNQ lXOAlIOAlM CUoJK0JhY2

tzdHlsZT0x O0hpbnRlcm dydW5kZmFy YmU9W0RlbW 9fVGV4dGZh cmJlX0Zhcm

J3YWhsXQ0K MzgJMAkJIE F1c3JpY2h0 dW5nOglJQX VzcmljaHR1 bmdfQmV6ZW

ljaG5lcglY MjQJWTM2LD UJVzE2CUg0 CUwNCjM4CT AJCSBsaW5r cwlJQXVzcm

ljaHR1bmdf UmFkaW9fbG lua3MJWDQy CVkzNiw1CV cxMCw1CUgz LDUJP1RleH

QgbGlua3Ni /G5kaWcgYX VzcmljaHRl bglWCVANCj M4CTAJCSB6 ZW50cmllcn

QJSUF1c3Jp Y2h0dW5nX1 JhZGlvX3pl bnRyaWVydA lYNTUJWTM2 LDUJVzE2CU

gzLDUJP1Rl eHQgemVudH JpZXJ0IGF1 c3JpY2h0ZW 4JUA0KMzgJ MAkJIHJlY2

h0cwlJQXVz cmljaHR1bm dfUmFkaW9f cmVjaHRzCV g3Miw1CVkz Niw1CVcxMi

w1CUgzLDUJ P1RleHQgcm VjaHRzYvxu ZGlnIGF1c3 JpY2h0ZW4J UA0KMzgJMA

kJICBWb3Jz Y2hhdQlJVm 9yc2NoYXVf QmV6ZWljaG 5lcglYMwlZ NDQJVzU5CU

gyNSw1CUwJ SglGOQ0KMz gJMAkJIEJl aXNwaWVsdG V4dAlJU2No cmlmdGFydF

9Wb3JzY2hh dV9Cb3gJWD QsNQlZNjAt KFtEZW1vX1 RleHRncvZz c2VdLzIpCV

c1NglIW0Rl bW9fVGV4dG dy9nNzZV0J TAk3U2Nocm lmdGFydF9G ZW5zdGVyCS

tCYWNrc3R5 bGU9MTu2U2 NocmlmdGZh cmJlPVtEZW 1vX1RleHRm YXJiZV9GYX

Jid2FobF07 tlNjaHJpZn RncvbfZT1b RGVtb19UZX h0Z3L2c3Nl XTu2U2Nocm

lmdEZldHQ9 W0RlbW9fVG V4dHN0aWxf ZmV0dF07tl NjaHJpZnRL dXJzaXY9W0

RlbW9fVGV4 dHN0aWxfa3 Vyc2l2XTu2 U2NocmlmdF VudGVyc3Ry aWNoZW49W0

RlbW9fVGV4 dHN0aWxfdW 50ZXJzdHJp Y2hlbl07DQ ozOAkwCQkg RGVtby1Fbm

RlCUlFbmRl X0J1dHRvbg lYNjQsNQlZ NTgsNQlXMj AJSDExCUQJ N1NjaHJpZn

RhcnRfRmVu c3Rlcgk/UH JvZ3JhbW0g YmVlbmRlbg 0KMAkwCQ0K MQkwCQkgU3

RhbmRhcmR3 ZXJ0ZSBm/H IgU2Nocmlm dGFydCwgLW dy9nNzZS0g dW5kIC1zdG

lsIHNldHpl bg0KMjIJMA kJPS5FbGVt ZW50KFNjaH JpZnRhcnRf Rm9udG5hbW

VfVm9yc2No YXUpCSBbLk VsZW1lbnQo U2NocmlmdG FydF9Gb250 bmFtZV9MaX

N0ZSkuVGV4 dF0NCjIyCT AJCT0uRWxl bWVudChTY2 hyaWZ0YXJ0 X0ZvbnRncv

Zzc2VfVm9y c2NoYXUpCS BbLkVsZW1l bnQoU2Nocm lmdGFydF9G b250Z3L2c3

NlX0xpc3Rl KS5UZXh0XQ 0KMjIJMAkJ PS5FbGVtZW 50KFNjaHJp ZnRhcnRfRm

9udHN0aWxf Vm9yc2NoYX UpCSBbLkVs ZW1lbnQoU2 NocmlmdGFy dF9Gb250c3

RpbF9MaXN0 ZSkuVGV4dF 0NCjAJMAkN CjEJMAkJIE F1ZiBQcm9n cmFtbWVyZW

lnbmlzIHdh cnRlbg0KMz EJMAkJRQ0K MAkwCQ0KMQ kwCQkgSGll ciB3ZXJkZW

4gZGllIHVu dGVyIFdpbm Rvd3MgaW5z dGFsbGllcn RlbiBGb250 cyBlaW5nZW

xlc2VuLg0K MTkJMAkJIF dpbmRvd3Nf U2NocmlmdG VuX2Vpbmxl c2VuDQoxCT

AJCSBFcyB3 ZXJkZW4gbn VyIDIwIFNj aHJpZnRlbi BlaW5nZWxl c2VuDQoxCT

AJCSBXZW5u IFNpZSBhbG xlIGluc3Rh bGxpZXJ0ZW 4gU2Nocmlm dGVuIGVpbm

xlc2VuIHdv bGxlbiwgZX JzZXR6ZW4g U2llIGRpZS BaYWhsIDIw IGR1cmNoIG

RpZSBWYXJp YWJsZSBbY1 guQW56YWhs U2NocmlmdG VuXQ0KMzMJ MAkJWlNjaH

JpZnROdW1t ZXIJUzEJRT IwCVcxDQoy MgkwCQk9V2 luZG93c19T Y2hyaWZ0X0

5hbWVfW1Nj aHJpZnROdW 1tZXJdCSBb Y1guU2Nocm lmdCBbY1gu U2NocmlmdE

51bW1lcl1d DQoyMgkwCQ k9U2Nocmlm dGVuX0xpc3 RlJAkgW1dp bmRvd3NfU2

NocmlmdF9O YW1lX1tTY2 hyaWZ0TnVt bWVyXV1eTQ lBCUUNCjM0 CTAJDQo0NQ

kwCQ0KMAkw CQ0KMQkwCQ kgRXMgd3Vy ZGUgZWluIF NjaHJpZnRu YW1lIGF1cy

BkZXIgTGlz dGUgYW5nZX fkaGx0DQox OQkwCQkgQW 56ZWlnZV9M aXN0ZShTY2

hyaWZ0YXJ0 X0ZvbnRuYW 1lX0xpc3Rl KV9LbGljaw 0KMjIJMAkJ PS5FbGVtZW

50KFNjaHJp ZnRhcnRfRm 9udG5hbWVf Vm9yc2NoYX UpCSBbLkVs ZW1lbnQoU2

NocmlmdGFy dF9Gb250bm FtZV9MaXN0 ZSkuVGV4dF 0NCjIyCTAJ CT1EZW1vX0

ZvbnRuYW1l CSBbLkVsZW 1lbnQoU2No cmlmdGFydF 9Gb250bmFt ZV9MaXN0ZS

kuVGV4dF0N CjIyCTAJCT 1EZW1vX0Zv bnRuYW1lX0 xpc3Rlbm51 bW1lcgkgW0

FuemVpZ2Uu RWxlbWVudC hTY2hyaWZ0 YXJ0X0Zvbn RuYW1lX0xp c3RlKS5NYX

JraWVydF0N CjIyCTAJCT 0uRWxlbWVu dChTY2hyaW Z0YXJ0X1Zv cnNjaGF1X0

JveCkuU2No cmlmdGFydA kgW0RlbW9f Rm9udG5hbW VdDQo0NQkw CQ0KMAkwCQ

0KMQkwCQkg RXMgd3VyZG UgZGllIFNj aHJpZnRncv Zzc2UgYXVz IGRlciBMaX

N0ZSBhbmdl d+RobHQNCj E5CTAJCSBB bnplaWdlX0 xpc3RlKFNj aHJpZnRhcn

RfRm9udGdy 9nNzZV9MaX N0ZSlfS2xp Y2sNCjIyCT AJCT0uRWxl bWVudChTY2

hyaWZ0YXJ0 X0ZvbnRncv Zzc2VfVm9y c2NoYXUpCS BbLkVsZW1l bnQoU2Nocm

lmdGFydF9G b250Z3L2c3 NlX0xpc3Rl KS5UZXh0XQ 0KMjIJMAkJ PURlbW9fVG

V4dGdy9nNz ZQkgWy5FbG VtZW50KFNj aHJpZnRhcn RfRm9udGdy 9nNzZV9MaX

N0ZSkuVGV4 dF0NCjcJMA kJPURlbW9f VGV4dGdy9n NzZQkgW0Rl bW9fVGV4dG

dy9nNzZV0J VCgJUg0KNw kwCQk9RGVt b19UZXh0Z3 L2c3NlCSBb RGVtb19UZX

h0Z3L2c3Nl XQlICVQgCU wNCjI5CTAJ CVgJIFtEZW 1vX1RleHRn cvZzc2VdPU

5vcm1hbA0K MjIJMAkJPU RlbW9fVGV4 dGdy9nNzZQ kgOA0KMTgJ MAkNCjIyCT

AJCT1EZW1v X1RleHRncv Zzc2VfTGlz dGVubnVtbW VyCSBbQW56 ZWlnZS5FbG

VtZW50KFNj aHJpZnRhcn RfRm9udGdy 9nNzZV9MaX N0ZSkuTWFy a2llcnRdDQ

oyMgkwCQk9 LkVsZW1lbn QoU2Nocmlm dGFydF9Wb3 JzY2hhdV9C b3gpLlNjaH

JpZnRncvbf ZQkgW0RlbW 9fVGV4dGdy 9nNzZV0NCj IyCTAJCT0u RWxlbWVudC

hTY2hyaWZ0 YXJ0X1Zvcn NjaGF1X0Jv eCkuSPZoZQ kgW0RlbW9f VGV4dGdy9n

NzZV0NCjIy CTAJCT0uRW xlbWVudChT Y2hyaWZ0YX J0X1ZvcnNj aGF1X0JveC

kuWQkgNjAt KFtEZW1vX1 RleHRncvZz c2VdLzIpCU MNCjQ1CTAJ DQowCTAJDQ

oxCTAJCSBF cyB3dXJkZS BlaW4gU2No cmlmdHN0aW wgKG5vcm1h bCwgZmV0dC

wga3Vyc2l2 LCBmZXR0a3 Vyc2l2LCB1 bnRlcnN0cm ljaGVuKSBh dXMgZGVyIE

xpc3RlIGdl d+RobHQNCj E5CTAJCSBB bnplaWdlX0 xpc3RlKFNj aHJpZnRhcn

RfRm9udHN0 aWxfTGlzdG UpX0tsaWNr DQoyMgkwCQ k9LkVsZW1l bnQoU2Nocm

lmdGFydF9G b250c3RpbF 9Wb3JzY2hh dSkJIFsuRW xlbWVudChT Y2hyaWZ0YX

J0X0ZvbnRz dGlsX0xpc3 RlKS5UZXh0 XQ0KMjIJMA kJPURlbW9f VGV4dHN0aW

wJIFsuRWxl bWVudChTY2 hyaWZ0YXJ0 X0ZvbnRzdG lsX0xpc3Rl KS5UZXh0XQ

0KMjIJMAkJ PURlbW9fVG V4dHN0aWxf TGlzdGVubn VtbWVyCSBb QW56ZWlnZS

5FbGVtZW50 KFNjaHJpZn RhcnRfRm9u dHN0aWxfTG lzdGUpLk1h cmtpZXJ0XQ

0KMjkJMAkJ WAkgW0RlbW 9fVGV4dHN0 aWxdPU5vcm 1hbA0KMjIJ MAkJPURlbW

9fVGV4dHN0 aWxfZmV0dA kgMA0KMjIJ MAkJPURlbW 9fVGV4dHN0 aWxfa3Vyc2

l2CSAwDQoy MgkwCQk9RG Vtb19UZXh0 c3RpbF91bn RlcnN0cmlj aGVuCSAwDQ

oxOAkwCQ0K MjkJMAkJWA kgW0RlbW9f VGV4dHN0aW xdPUZldHQN CjIyCTAJCT

1EZW1vX1Rl eHRzdGlsX2 ZldHQJIDEN CjIyCTAJCT 1EZW1vX1Rl eHRzdGlsX2

t1cnNpdgkg MA0KMjIJMA kJPURlbW9f VGV4dHN0aW xfdW50ZXJz dHJpY2hlbg

kgMA0KMTgJ MAkNCjI5CT AJCVgJIFtE ZW1vX1RleH RzdGlsXT1L dXJzaXYNCj

IyCTAJCT1E ZW1vX1RleH RzdGlsX2Zl dHQJIDANCj IyCTAJCT1E ZW1vX1RleH

RzdGlsX2t1 cnNpdgkgMQ 0KMjIJMAkJ PURlbW9fVG V4dHN0aWxf dW50ZXJzdH

JpY2hlbgkg MA0KMTgJMA kNCjI5CTAJ CVgJIFtEZW 1vX1RleHRz dGlsXT1Vbn

RlcnN0cmlj aGVuDQoyMg kwCQk9RGVt b19UZXh0c3 RpbF9mZXR0 CSAwDQoyMg

kwCQk9RGVt b19UZXh0c3 RpbF9rdXJz aXYJIDANCj IyCTAJCT1E ZW1vX1RleH

RzdGlsX3Vu dGVyc3RyaW NoZW4JIDEN CjE4CTAJDQ oyOQkwCQlY CSBbRGVtb1

9UZXh0c3Rp bF09RmV0dE t1cnNpdg0K MjIJMAkJPU RlbW9fVGV4 dHN0aWxfZm

V0dAkgMQ0K MjIJMAkJPU RlbW9fVGV4 dHN0aWxfa3 Vyc2l2CSAx DQoyMgkwCQ

k9RGVtb19U ZXh0c3RpbF 91bnRlcnN0 cmljaGVuCS AwDQoxOAkw CQ0KMjkJMA

kJWAkgW0Rl bW9fVGV4dH N0aWxdPUZl dHRLdXJzaX ZVbnRlcnN0 cmljaGVuDQ

oyMgkwCQk9 RGVtb19UZX h0c3RpbF9m ZXR0CSAxDQ oyMgkwCQk9 RGVtb19UZX

h0c3RpbF9r dXJzaXYJID ENCjIyCTAJ CT1EZW1vX1 RleHRzdGls X3VudGVyc3

RyaWNoZW4J IDENCjE4CT AJDQoyMgkw CQk9LkVsZW 1lbnQoU2No cmlmdGFydF

9Wb3JzY2hh dV9Cb3gpLl NjaHJpZnRG ZXR0CSBbRG Vtb19UZXh0 c3RpbF9mZX

R0XQ0KMjIJ MAkJPS5FbG VtZW50KFNj aHJpZnRhcn RfVm9yc2No YXVfQm94KS

5TY2hyaWZ0 S3Vyc2l2CS BbRGVtb19U ZXh0c3RpbF 9rdXJzaXZd DQoyMgkwCQ

k9LkVsZW1l bnQoU2Nocm lmdGFydF9W b3JzY2hhdV 9Cb3gpLlNj aHJpZnRVbn

RlcnN0cmlj aGVuCSBbRG Vtb19UZXh0 c3RpbF91bn RlcnN0cmlj aGVuXQ0KND

UJMAkNCjAJ MAkNCjEJMA kJIERlciAi QnV0dG9uIi AoQmV6ZWlj aG5lcikgZv

xyIGRpZSBT Y2hyaWZ0Zm FyYmUgd3Vy ZGUgYW5nZW tsaWNrdA0K MTkJMAkJIE

FuemVpZ2Vf RWxlbWVudC hTY2hyaWZ0 YXJ0X0Zhcm J3YWhsKV9L bGljaw0KMj

IJMAkJPURl bW9fVGV4dG ZhcmJlX0Zh cmJ3YWhsCS BbY1guRmFy YndhaGxdDQ

oyOQkwCQkg W0RlbW9fVG V4dGZhcmJl X0ZhcmJ3YW hsXTw+IiIN CjIyCTAJCT

1EZW1vX1Rl eHRmYXJiZV 9GYXJid2Fo bAkgJFtEZW 1vX1RleHRm YXJiZV9GYX

Jid2FobF0N CjIyCTAJCT 0uRWxlbWVu dChTY2hyaW Z0YXJ0X1Zv cnNjaGF1X0

JveCkuU2No cmlmdGZhcm JlCSBbRGVt b19UZXh0Zm FyYmVfRmFy YndhaGxdDQ

oyMgkwCQk9 LkVsZW1lbn QoU2Nocmlm dGFydF9GYX Jid2FobCku SGludGVyZ3

J1bmRmYXJi ZQkgW0RlbW 9fVGV4dGZh cmJlX0Zhcm J3YWhsXQ0K MTgJMAkNCj

Q1CTAJDQow CTAJDQoxCT AJCSBEZXIg UmFkaW8gQn V0dG9uICJs aW5rcyIgZv

xyIGRpZSBT Y2hyaWZ0YX VzcmljaHR1 bmcgd3VyZG UgYW5nZWts aWNrdA0KMT

kJMAkJIEFu emVpZ2VfRW xlbWVudChB dXNyaWNodH VuZ19SYWRp b19saW5rcy

lfS2xpY2sN CjIyCTAJCT 1EZW1vX1Nj aHJpZnRhcn RfQXVzcmlj aHR1bmdfbG

lua3MJIDEN CjIyCTAJCT 1EZW1vX1Nj aHJpZnRhcn RfQXVzcmlj aHR1bmdfem

VudHJpZXJ0 CSAwDQoyMg kwCQk9RGVt b19TY2hyaW Z0YXJ0X0F1 c3JpY2h0dW

5nX3JlY2h0 cwkgMA0KMz gJMAkJIEJl aXNwaWVsdG V4dAlJU2No cmlmdGFydF

9Wb3JzY2hh dV9Cb3gJWT YwLShbRGVt b19UZXh0Z3 L2c3NlXS8y KQlIW0RlbW

9fVGV4dGdy 9nNzZV0JTA krU2Nocmlm dGZhcmJlPV tEZW1vX1Rl eHRmYXJiZV

9GYXJid2Fo bF0NCjQ1CT AJDQoxCTAJ CSBEZXIgUm FkaW8gQnV0 dG9uICJ6ZW

50cmllcnQi IGb8ciBkaW UgU2Nocmlm dGF1c3JpY2 h0dW5nIHd1 cmRlIGFuZ2

VrbGlja3QN CjE5CTAJCS BBbnplaWdl X0VsZW1lbn QoQXVzcmlj aHR1bmdfUm

FkaW9femVu dHJpZXJ0KV 9LbGljaw0K MjIJMAkJPU RlbW9fU2No cmlmdGFydF

9BdXNyaWNo dHVuZ196ZW 50cmllcnQJ IDENCjIyCT AJCT1EZW1v X1NjaHJpZn

RhcnRfQXVz cmljaHR1bm dfbGlua3MJ IDANCjIyCT AJCT1EZW1v X1NjaHJpZn

RhcnRfQXVz cmljaHR1bm dfcmVjaHRz CSAwDQozOA kwCQkgQmVp c3BpZWx0ZX

h0CUlTY2hy aWZ0YXJ0X1 ZvcnNjaGF1 X0JveAlZNj AtKFtEZW1v X1RleHRncv

Zzc2VdLzIp CUhbRGVtb1 9UZXh0Z3L2 c3NlXQlRMg lMCStTY2hy aWZ0ZmFyYm

U9W0RlbW9f VGV4dGZhcm JlX0ZhcmJ3 YWhsXQ0KND UJMAkNCjEJ MAkJIERlci

BSYWRpbyBC dXR0b24gIn JlY2h0cyIg ZvxyIGRpZS BTY2hyaWZ0 YXVzcmljaH

R1bmcgd3Vy ZGUgYW5nZW tsaWNrdA0K MTkJMAkJIE FuemVpZ2Vf RWxlbWVudC

hBdXNyaWNo dHVuZ19SYW Rpb19yZWNo dHMpX0tsaW NrDQoyMgkw CQk9RGVtb1

9TY2hyaWZ0 YXJ0X0F1c3 JpY2h0dW5n X3JlY2h0cw kgMQ0KMjIJ MAkJPURlbW

9fU2Nocmlm dGFydF9BdX NyaWNodHVu Z19saW5rcw kgMA0KMjIJ MAkJPURlbW

9fU2Nocmlm dGFydF9BdX NyaWNodHVu Z196ZW50cm llcnQJIDAN CjM4CTAJCS

BCZWlzcGll bHRleHQJSV NjaHJpZnRh cnRfVm9yc2 NoYXVfQm94 CVk2MC0oW0

RlbW9fVGV4 dGdy9nNzZV 0vMikJSFtE ZW1vX1RleH RncvZzc2Vd CVExCUwJK1

NjaHJpZnRm YXJiZT1bRG Vtb19UZXh0 ZmFyYmVfRm FyYndhaGxd DQo0NQkwCQ

0KMAkwCQ0K MQkwCQkgRG VyIEJ1dHRv biAiRGVtby 1FbmRlIiB3 dXJkZSBhbm

dla2xpY2t0 DQoxOQkwCQ kgQW56ZWln ZV9FbGVtZW 50KEVuZGVf QnV0dG9uKV

9LbGljaw0K NQkwCQlDDQ o0NQkwCQ0K =*

 

 

In einem 2. Beispiel gehen wir auf die Eigenschaften von Bildern ein und erklären die Animation von Objekten:

 

Beispiel:

***  Dialog zum Auswählen des Bildverzeichnisses wird eingeblendet

Pfadwahl  'Bitte Verzeichnis mit den Bildern wählen' in [BilderPfad], Vorgabe='[WinDir]' (Muss existieren)

 

***  Im ausgewählöten Pfad wird nach Bildern mit der Endung *.BMP gesucht

Setze  in [Bild]:  '[Dateien [BilderPfad]*.bmp]'

***  Wenn Bilder gefunden wurden

Wenn  Wahr: 'Len([Bild])'

***  wird ein Anzeigefenster geöffnet

Anzeigefenster  '[AnzahlDateien [BilderPfad]*.bmp] Bilder in [BilderPfad]:' (ID='Demofenster', B=129,5, H=113,5, zentriert)

Anzeige-Element  Button: '&Weiter' (ID='Weiter', X=0, Y=-10, B=30, H=10, Vorgabe, farbig)

Anzeige-Element  Button: '&Bearbeiten' (ID='Bearbeiten', Y=-10, B=30, H=10, zentriert, farbig)

Anzeige-Element  Button: '&Abbruch' (ID='Abbruch', X=-30, Y=-10, B=30, H=10, Abbruch, farbig)

Anzeige-Element  Button: 'Animation starten' (ID='Animation_Button', Y=81, B=30, H=10, zentriert)

 

***  Erstes Bild anzeigen

Aufruf  ZeigeBild

Warte  endlos...

 

***  Wenn keine Bilder gefunden wurden

Sonst

***  wird eine dementsprechende Meldung ausgegeben

Meldung  "Keine Bilder im Pfad¶[BilderPfad]¶gefunden!" (Titel: 'Stopp!', 'OK, Abbrechen')

Ende Wenn

 

***  Programmende

Beende  Skript

 

***  Wenn 'Weiter' angeklickt wird: Nächstes Bild!  ***************************************************

::  Anzeige_Element_Weiter

***  nächsten Bildnamen in [Bild]

Setze  in [Bild]:  '[Dateien]'

***  Ende, wenn kein weiteres Bild vorhanden!

Beende  Skript, wenn Len([Bild]) = 0 (mit Meldung 'Das waren alle Bilder!')

 

***  Bild anzeigen

::  ZeigeBild

Ausgabe  "[Bild]" (löschen, 10 Punkt, Seitenmitte, Y=0)

Anzeige-Element  Bild: '[BilderPfad][Bild]' (zentriert, ID='Bild')

Ausgabe  "Bildbreite in mm: [Anzeige(Demofenster).Element(Bild).Bildbreite] - in Pixel: [Anzeige(Demofenster).Element(Bild).BildbreitePixel]" (10 Punkt, Seitenmitte, Y=5)

Ausgabe  "Bildhöhe in mm: [Anzeige(Demofenster).Element(Bild).Bildhöhe] - in Pixel: [Anzeige(Demofenster).Element(Bild).BildhöhePixel]" (10 Punkt, Seitenmitte, Y=10)

Setze  in [Bild_Y_Ursprung]:  '[Anzeige(Demofenster).Element(Bild).Y]'

Zurück

 

***  Bild bearbeiten!  ********************************************************************************

::  Anzeige_Element_Bearbeiten

Starte  [BilderPfad][Bild] (Aktivieren)

Zurück

 

***  Bildanimation starten

::  Anzeige_Element(Animation_Button)_Klick

Setze  in [Anzeige(Demofenster).Element(Bild).Animation]:  ';200;10;;'

Zurück

 

***  Es ist eine Kollision aufgetreten

::  Anzeige_Element(Bild)_AnimationsKollision

Meldung  "Das Bild ist mit dem Objekt:¶¶[AnimationsKollisionen]¶¶kollidiert und wird nachBestätigung dieser Meldung¶auf den Y-Startpunkt zurückbewegt.¶¶" (Titel: 'Kollision', 'OK')

Setze  in [Anzeige(Demofenster).Element(Bild).Animation]:  ';[Bild_Y_Ursprung];10;;'

Zurück

 

***  'Abbruch' angeklickt!  ***************************************************************************

::  Anzeige_Element_Abbruch

Beende  Skript

Zurück

 

Das 2. Beispielskript fordert Sie nach dem Start auf ein Verzeichnis zu wählen in dem sich Bilder befinden (es werden nur Bilder mit der Endung *.BMP gesucht!). Wenn Sie ein Verzeichnis ausgewählt haben, wird das Programm mit dem folgenden Anzeigefenster fortgesetzt:

 

 

In diesem Anzeigefenster werden Ihnen die gefundenen Bilder angezeigt. Sie können von einem Bild zum nächsten blättern und das angezeigte Bild bearbeiten (es wird dabei der Bildeditor gestartet, der mit der Endung *.BMP verknüpft ist). Wenn Sie auf die Schaltfläche "Animation starten" klicken, wird das Bild nach unten bewegt bis es mit der Schaltfläche zusammenstösst. Nach einer Meldung über diese Kollision wird das Bild wieder zurück auf den Ausgangspunkt bewegt.

Anmerkung: Für dieses Beispiel wurde ein Skript leicht abgeändert, das Sie auch als Beispielskript unter dem Namen "Bilder-Viewer(einfach).cx4" finden können.

 

Beispiel als cX2Web-Code:

**cX40407A 0C7C3BS214 1CMQkwCQkg RGlhbG9nIH p1bSBBdXN3 5GhsZW4gZG

VzIEJpbGR2 ZXJ6ZWljaG 5pc3NlcyB3 aXJkIGVpbm dlYmxlbmRl dA0KMjQJMA

kJPUJpbGRl clBmYWQJIA muW2NYLldp bkRpcl0JTQ lGCVRCaXR0 ZSBWZXJ6ZW

ljaG5pcyBt aXQgZGVuIE JpbGRlcm4g d+RobGVuDQ owCTAJDQox CTAJCSBJbS

BhdXNnZXfk aGz2dGVuIF BmYWQgd2ly ZCBuYWNoIE JpbGRlcm4g bWl0IGRlci

BFbmR1bmcg Ki5CTVAgZ2 VzdWNodA0K MjIJMAkJPU JpbGQJIFtj WC5EYXRlaW

VuIFtCaWxk ZXJQZmFkXS ouYm1wXQ0K MQkwCQkgV2 VubiBCaWxk ZXIgZ2VmdW

5kZW4gd3Vy ZGVuDQoyOQ kwCQkgTGVu KFtCaWxkXS kNCjEJMAkJ IHdpcmQgZW

luIEFuemVp Z2VmZW5zdG VyIGdl9mZm bmV0DQozOQ kwCQkgW0Rh dGVpLkFuem

FobCBbQmls ZGVyUGZhZF 0qLmJtcF0g QmlsZGVyIG luIFtCaWxk ZXJQZmFkXT

oJR0RlbW9m ZW5zdGVyCV cxMjksNQlI MTEzLDUJWg 0KMzgJMAkJ ICZXZWl0ZX

IJSVdlaXRl cglYMAlZLT EwCVczMAlI MTAJRAlGMT ANCjM4CTAJ CSAmQmVhcm

JlaXRlbglJ QmVhcmJlaX RlbglZLTEw CVczMAlIMT AJWglGMTQN CjM4CTAJCS

AmQWJicnVj aAlJQWJicn VjaAlYLTMw CVktMTAJVz MwCUgxMAlD CUYxMg0KMz

gJMAkJIEFu aW1hdGlvbi BzdGFydGVu CUlBbmltYX Rpb25fQnV0 dG9uCVk4MQ

lXMzAJSDEw CVoNCjAJMA kNCjEJMAkJ IEVyc3Rlcy BCaWxkIGFu emVpZ2VuDQ

o0NAkwCQkg WmVpZ2VCaW xkDQozMQkw CQlFDQowCT AJDQoxCTAJ CSBXZW5uIG

tlaW5lIEJp bGRlciBnZW Z1bmRlbiB3 dXJkZW4NCj E3CTAJDQox CTAJCSB3aX

JkIGVpbmUg ZGVtZW50c3 ByZWNoZW5k ZSBNZWxkdW 5nIGF1c2dl Z2ViZW4NCj

MJMAkJIEtl aW5lIEJpbG RlciBpbSBQ ZmFktltCaW xkZXJQZmFk XbZnZWZ1bm

RlbiEJVFN0 b3BwIQlNMT YJQjENCjE4 CTAJDQowCT AJDQoxCTAJ CSBQcm9ncm

FtbWVuZGUN CjUJMAkJQw 0KMAkwCQ0K MQkwCQkgV2 VubiAnV2Vp dGVyJyBhbm

dla2xpY2t0 IHdpcmQ6IE 7kY2hzdGVz IEJpbGQhIC AJRioNCjE5 CTAJCSBBbn

plaWdlX0Vs ZW1lbnRfV2 VpdGVyDQox CTAJCSBu5G Noc3RlbiBC aWxkbmFtZW

4gaW4gW0Jp bGRdDQoyMg kwCQk9Qmls ZAkgW2NYLk RhdGVpZW5d DQoxCTAJCS

BFbmRlLCB3 ZW5uIGtlaW 4gd2VpdGVy ZXMgQmlsZC B2b3JoYW5k ZW4hDQo1CT

AJCUJMZW4o W0JpbGRdKS A9IDAJTURh cyB3YXJlbi BhbGxlIEJp bGRlciEJQw

0KMAkwCQ0K MQkwCQkgQm lsZCBhbnpl aWdlbg0KMT kJMAkJIFpl aWdlQmlsZA

0KNDAJMAkJ IFtCaWxkXQ lXMAlMCUYJ UzEwCVoJWT ANCjM4CTAJ CSBbQmlsZG

VyUGZhZF1b QmlsZF0JWg lJQmlsZAlC DQo0MAkwCQ kgQmlsZGJy ZWl0ZSBpbi

BtbTogW0Fu emVpZ2UoRG Vtb2ZlbnN0 ZXIpLkVsZW 1lbnQoQmls ZCkuQmlsZG

JyZWl0ZV0g LSBpbiBQaX hlbDogW0Fu emVpZ2UoRG Vtb2ZlbnN0 ZXIpLkVsZW

1lbnQoQmls ZCkuQmlsZG JyZWl0ZVBp eGVsXQlXMA lGCVMxMAla CVk1DQo0MA

kwCQkgQmls ZGj2aGUgaW 4gbW06IFtB bnplaWdlKE RlbW9mZW5z dGVyKS5FbG

VtZW50KEJp bGQpLkJpbG Ro9mhlXSAt IGluIFBpeG VsOiBbQW56 ZWlnZShEZW

1vZmVuc3Rl cikuRWxlbW VudChCaWxk KS5CaWxkaP ZoZVBpeGVs XQlXMAlGCV

MxMAlaCVkx MA0KMjIJMA kJPUJpbGRf WV9VcnNwcn VuZwkgW0Fu emVpZ2UoRG

Vtb2ZlbnN0 ZXIpLkVsZW 1lbnQoQmls ZCkuWV0NCj Q1CTAJDQow CTAJDQoxCT

AJCSBCaWxk IGJlYXJiZW l0ZW4hICAJ RioNCjE5CT AJCSBBbnpl aWdlX0VsZW

1lbnRfQmVh cmJlaXRlbg 0KNAkwCQkg W0JpbGRlcl BmYWRdW0Jp bGRdCU4JRg

0KNDUJMAkN CjAJMAkNCj EJMAkJIEJp bGRhbmltYX Rpb24gc3Rh cnRlbg0KMT

kJMAkJIEFu emVpZ2VfRW xlbWVudChB bmltYXRpb2 5fQnV0dG9u KV9LbGljaw

0KMjIJMAkJ PUFuemVpZ2 UoRGVtb2Zl bnN0ZXIpLk VsZW1lbnQo QmlsZCkuQW

5pbWF0aW9u CSA7MjAwOz EwOzsNCjQ1 CTAJDQowCT AJDQoxCTAJ CSBFcyBpc3

QgZWluZSBL b2xsaXNpb2 4gYXVmZ2V0 cmV0ZW4NCj E5CTAJCSBB bnplaWdlX0

VsZW1lbnQo QmlsZClfQW 5pbWF0aW9u c0tvbGxpc2 lvbg0KMwkw CQkgRGFzIE

JpbGQgaXN0 IG1pdCBkZW 0gT2JqZWt0 Ora2W2NYLk FuaW1hdGlv bnNLb2xsaX

Npb25lbl22 tmtvbGxpZG llcnQgdW5k IHdpcmQgbm FjaEJlc3Tk dGlndW5nIG

RpZXNlciBN ZWxkdW5ntm F1ZiBkZW4g WS1TdGFydH B1bmt0IHp1 cvxja2Jld2

VndC62tglU S29sbGlzaW 9uCU02NAlC MA0KMjIJMA kJPUFuemVp Z2UoRGVtb2

ZlbnN0ZXIp LkVsZW1lbn QoQmlsZCku QW5pbWF0aW 9uCSA7W0Jp bGRfWV9Vcn

NwcnVuZ107 MTA7Ow0KND UJMAkNCjAJ MAkNCjEJMA kJICdBYmJy dWNoJyBhbm

dla2xpY2t0 ISAgCUYqDQ oxOQkwCQkg QW56ZWlnZV 9FbGVtZW50 X0FiYnJ1Y2

gNCjUJMAkJ Qw0KNDUJMA kNCjAJMAkN Cg===*

 


 

Anzeige-Platzhalter

Andere Platzhalter

 

 

 


cX-Webseite: http://www.clickexe.de