Navigation: Platzhalter und Variablen >

Platzhalter: Editor

Diese Seite drucken
Vorherige Seite Nächste Seite
Zurück zur Kapitelübersicht

Editor-Eigenschaften [Editor.X]: Informationen über die Entwicklungsumgebung (nur für interaktive Tutorials, PlugIns/cXtensionen etc.):

Hinweis: In einer EXE-Datei bzw. Ausführung über das Laufzeitmodul haben diese Platzhalter keine Wirkung!

 

Folgende Eigenschaften können gelesen und gesetzt werden:

.X

.Y

.Breite

.HöhePosition und Größe des click.EXE-Editors
.Zeileaktuelle Zeilennummer bei Ausführung im Editor
.StatusFensterstatus (0=normal, 1=minimiert, 2=maximiert)
.StatuszeileZugriff auf den Statustext unten links im Editor (etwa für die Anzeige von aktuellen Aktionen)
.TitelFenstertitel

 

Folgende Eigenschaften können nur gelesen werden:

.Benutzermodusliefert 0 im Einsteigermodus, 1 im Profimodus
.Daliefert 1 bei Ausführung im Editor, 0 in EXE oder Ausführung mit Runtime-Modul
.NummerFenster-Handle

 

 

 

In der Premium-Lizenz stehen weitere Möglichkeiten zur Verfügung, Funktionen des Editors zu steuern. Dies ist primär für eigene PlugIns bzw. cXtensionen wichtig, um eine saubere Integration in den click.EXE-Editor zu ermöglichen.

 

.TastenTastensequenz an den Editor senden
.NeuesSkriptNeues Skript anzeigen; Setzen auf 0=im aktuellen Tab, sonst in einem neuen

 

.FarbwahlAufruf des Farbauswahl-Dialogs
.FensterlisteListe aller Fenster-IDs im Skript
.VariablenwahlAufruf des Variablenauswahl-Dialogs
.VariablenlisteListe aller aktuellen Variablen im Skript
.MarkenlisteListe aller Marken im Skript

 

.NeuesMenüLegt einen neuen Menüeintrag im Extras-Menü an; setzen auf ID;Text;Variablenname, der abgefragt werden soll (siehe auch: PlugIn-Unterstützung, Ereignisumleitung).
Es kann auch das Setzen einer Variablen ausgelöst werden, indem für Variablenname angegeben wird Variablenname=Wert
Hinweis: Durch Angabe eines Minuszeichens als Text wird eine (nicht anwählbare) Trennlinie eingesetzt
.Menü(ID).XZugriff auf Eigenschaft X des per [Editor.NeuesMenü] erzeugten Zusatz-Menüs mit der angegebenen ID

 

.BenutzernameName des registrierten Benutzers
.Registriertliefert 1, wenn das Programm lizensiert ist, sonst 0
.RegistrierungsDialog(200)Zeigt den Registrierungsdialog für die angegebene Produktnummer (200-999) an und liefert die eingegebene Lizenzdaten, wenn die Eingaben sonst OK sind (Lesen)

 

.Aktionsvariable(X)Setzen auf Variablennamen (ohne []): bei Aktion X abzufragende Variable definieren
Siehe Überwachung des Editors
.AktionsvariablenLöschenSetzen auf Variablennamen (ohne []) oder deren Präfix: Alle Aktionsvariablen entfernen

 

 

 

Beispiel:

***  Demoskript: Click.EXE-Editor-Eigenschaften

Anzeigefenster  'Click.EXE-Editor' (ID='Demofenster', Max. möglich, Min. möglich, Aktivieren, Innenabmessungen)

Anzeige-Element  Bezeichner: 'Fensterbreite:' (ID='Bezeichner1')

Anzeige-Element  Eingabe:  (ID='Eingabe_Fensterbreite', markieren, Zielfenster-ID: 'Demofenster', Tooltip='Fensterbreite')

Anzeige-Element  Bezeichner: 'Fensterhöhe:' (ID='Bezeichner2')

Anzeige-Element  Eingabe:  (ID='Eingabe_Fensterhöhe', markieren, Tooltip='Fensterhöhe')

Anzeige-Element  Button: 'Neue Click.EXE-Editorgrösse setzen' (ID='Button_Fenstergrösse', zentriert, Zielfenster-ID: 'Demofenster', Tooltip='Fenstergrösse setzen')

Anzeige-Element  Button: 'Demoprogramm beenden' (ID='Button_Programmende', zentriert, Vorgabe, Zielfenster-ID: 'Demofenster', Tooltip='Programm beenden')

Anzeige-Element  Bezeichner:  (ID='Status_Anzeige', umrandet, Zielfenster-ID: 'Demofenster', Tooltip='Editor Status')

 

Aufruf  Editor_Eigenschaften_auslesen

 

***  Die Mindestbreite und -höhe des Anzeigefensters festlegen

Setze  in [Anzeige(Demofenster).MindestBreite]:  '97'

Setze  in [Anzeige(Demofenster).Mindesthöhe]:  '56'

 

***  Warten auf ein Ereignis

Warte  endlos...

 

***  Eigenschaften des Click.exe-Editors auslesen und in die entsprechenden Felder setzen.

::  Editor_Eigenschaften_auslesen

Setze  in [Editor_Fenster_Status_0]:  'normal'

Setze  in [Editor_Fenster_Status_1]:  'minimiert'

Setze  in [Editor_Fenster_Status_2]:  'maximiert'

Setze  in [.Element(Status_Anzeige)]:  'Fensterstatus: [Editor_Fenster_Status_[Editor.Status]] - aktuelle Zeilennummer: [Editor.Zeile]'

Setze  in [.Element(Eingabe_Fensterbreite)]:  'FIX([Editor.Breite]*[Bildschirm.PixelPerMM])' (berechnen)

Setze  in [.Element(Eingabe_Fensterhöhe)]:  'FIX([Editor.Höhe]*[Bildschirm.PixelPerMM])' (berechnen)

Zurück

 

***  Wenn sich das Anzeigefenster in der Grösse ändert, ändert sich die Statuszeile mit.

::  Anzeige(Demofenster)_Größe

Setze  in [.Element(Status_Anzeige).Breite]:  '[Anzeige(Demofenster).Breite]'

Setze  in [.Element(Status_Anzeige).Y]:  '[.Element.Y]+[Anzeige(Demofenster).Höhe]-5' (berechnen)

Zurück

 

***  Die Fenstergrösse des Editors wird neu gesetzt

::  Anzeige_Element(Button_Fenstergrösse)_Klick

Setze  in [Editor.Breite]:  '[.Element(Eingabe_Fensterbreite).Text]/[Bildschirm.PixelPerMM]' (berechnen)

Setze  in [Editor.Höhe]:  '[.Element(Eingabe_Fensterhöhe).Text]/[Bildschirm.PixelPerMM]' (berechnen)

Setze  in [Editor.Status]:  '0'

Zurück

 

***  Programmende

::  Anzeige_Element(Button_Programmende)_Klick

Beende  Skript

Zurück

 

Das Beispielskript erzeugt das folgende Anzeigefenster:

 

 

In diesem Fenster wird Ihnen die aktuelle Breite und Höhe des click.EXE-Editors angezeigt. Sie können die Grösse (in Pixel) neu eingeben und wenn Sie den entsprechenden Button betätigen, werden Ihre Eingaben in die entsprechenden Eigenschaften des Editors gesetzt. Unten am Fensterrand befindet sich eine sogenannte "Statuszeile" die Ihnen die Zeilennummer (Cursorposition) im Editor, sowie den Zustand des Editorfensters (normal, maximiert, minimiert), zum Zeitpunkt als Sie das Beispielskript gestartet haben, anzeigt. Diese Statuszeile passt sich der Grösse des Fensters automatisch an.

 

Hinweis: Wenn Sie das Fenster vergrössern werden Sie feststellen, dass die Positionen der Schaltflächen und der Eingabezeilen nicht automatisch neu gesetzt werden. Das ist Absicht und soll Sie dazu anregen, das Skript selbst so zu erweitern, dass auch diese Positionen automatisch berechnet werden.

 

 

Beispiel als cX2Web-Code:

**cX402E1E 9CE080S214 1CMQkwCQkg RGVtb3Nrcm lwdDogQ2xp Y2suRVhFLU

VkaXRvci1F aWdlbnNjaG FmdGVuDQoz OQkwCQkgQ2 xpY2suRVhF LUVkaXRvcg

lHRGVtb2Zl bnN0ZXIJVz k1CUg0NwlB CU4JUwlDCU UNCjM4CTAJ CSBGZW5zdG

VyYnJlaXRl OglJQmV6ZW ljaG5lcjEJ WDQsNQlZNy w1CVcxNwlI Myw1CUwNCj

M4CTAJCUlF aW5nYWJlX0 ZlbnN0ZXJi cmVpdGUJWD IzLDUJWTYJ VzIwCUg2LD

UJVAlOCTdE ZW1vZmVuc3 Rlcgk/RmVu c3RlcmJyZW l0ZQ0KMzgJ MAkJIEZlbn

N0ZXJo9mhl OglJQmV6ZW ljaG5lcjIJ WDUwLDUJWT csNQlXMTcJ SDMsNQlMDQ

ozOAkwCQlJ RWluZ2FiZV 9GZW5zdGVy aPZoZQlYNj kJWTYJVzIw CUg2LDUJVA

lOCT9GZW5z dGVyaPZoZQ 0KMzgJMAkJ IE5ldWUgQ2 xpY2suRVhF LUVkaXRvcm

dy9nNzZSBz ZXR6ZW4JSU J1dHRvbl9G ZW5zdGVyZ3 L2c3NlCVkx OCw1CVc4NS

w1CUg2CVoJ N0RlbW9mZW 5zdGVyCT9G ZW5zdGVyZ3 L2c3NlIHNl dHplbg0KMz

gJMAkJIERl bW9wcm9ncm FtbSBiZWVu ZGVuCUlCdX R0b25fUHJv Z3JhbW1lbm

RlCVkyNyw1 CVc4NSw1CU g4CVoJRAk3 RGVtb2Zlbn N0ZXIJP1By b2dyYW1tIG

JlZW5kZW4N CjM4CTAJCU lTdGF0dXNf QW56ZWlnZQ lYW0FuemVp Z2UoRGVtb2

ZlbnN0ZXIp LkVsZW1lbn QuWF0JWVtB bnplaWdlKE RlbW9mZW5z dGVyKS5FbG

VtZW50Llld K1tBbnplaW dlKERlbW9m ZW5zdGVyKS 5I9mhlXS01 CVdbQW56ZW

lnZShEZW1v ZmVuc3Rlci kuQnJlaXRl XQlINQlMCU oJN0RlbW9m ZW5zdGVyCT

9FZGl0b3Ig U3RhdHVzDQ owCTAJDQo0 NAkwCQkgRW RpdG9yX0Vp Z2Vuc2NoYW

Z0ZW5fYXVz bGVzZW4NCj AJMAkNCjEJ MAkJIERpZS BNaW5kZXN0 YnJlaXRlIH

VuZCAtaPZo ZSBkZXMgQW 56ZWlnZWZl bnN0ZXJzIG Zlc3RsZWdl bg0KMjIJMA

kJPUFuemVp Z2UoRGVtb2 ZlbnN0ZXIp Lk1pbmRlc3 RCcmVpdGUJ IDk3DQoyMg

kwCQk9QW56 ZWlnZShEZW 1vZmVuc3Rl cikuTWluZG VzdGj2aGUJ IDU2DQowCT

AJDQoxCTAJ CSBXYXJ0ZW 4gYXVmIGVp biBFcmVpZ2 5pcw0KMzEJ MAkJRQ0KMA

kwCQ0KMQkw CQkgRWlnZW 5zY2hhZnRl biBkZXMgQ2 xpY2suZXhl LUVkaXRvcn

MgYXVzbGVz ZW4gdW5kIG luIGRpZSBl bnRzcHJlY2 hlbmRlbiBG ZWxkZXIgc2

V0emVuLg0K MTkJMAkJIE VkaXRvcl9F aWdlbnNjaG FmdGVuX2F1 c2xlc2VuDQ

oyMgkwCQk9 RWRpdG9yX0 ZlbnN0ZXJf U3RhdHVzXz AJIG5vcm1h bA0KMjIJMA

kJPUVkaXRv cl9GZW5zdG VyX1N0YXR1 c18xCSBtaW 5pbWllcnQN CjIyCTAJCT

1FZGl0b3Jf RmVuc3Rlcl 9TdGF0dXNf MgkgbWF4aW 1pZXJ0DQoy MgkwCQk9QW

56ZWlnZShE ZW1vZmVuc3 RlcikuRWxl bWVudChTdG F0dXNfQW56 ZWlnZSkJIE

ZlbnN0ZXJz dGF0dXM6IF tFZGl0b3Jf RmVuc3Rlcl 9TdGF0dXNf W0VkaXRvci

5TdGF0dXNd XSAtIGFrdH VlbGxlIFpl aWxlbm51bW 1lcjogW0Vk aXRvci5aZW

lsZV0NCjIy CTAJCT1Bbn plaWdlKERl bW9mZW5zdG VyKS5FbGVt ZW50KEVpbm

dhYmVfRmVu c3RlcmJyZW l0ZSkJIEZJ WChbRWRpdG 9yLkJyZWl0 ZV0qW0JpbG

RzY2hpcm0u UGl4ZWxQZX JNTV0pCUMN CjIyCTAJCT 1BbnplaWdl KERlbW9mZW

5zdGVyKS5F bGVtZW50KE VpbmdhYmVf RmVuc3Rlcm j2aGUpCSBG SVgoW0VkaX

Rvci5I9mhl XSpbQmlsZH NjaGlybS5Q aXhlbFBlck 1NXSkJQw0K NDUJMAkNCj

AJMAkNCjEJ MAkJIFdlbm 4gc2ljaCBk YXMgQW56ZW lnZWZlbnN0 ZXIgaW4gZG

VyIEdy9nNz ZSDkbmRlcn QsIORuZGVy dCBzaWNoIG RpZSBTdGF0 dXN6ZWlsZS

BtaXQuDQox OQkwCQkgQW 56ZWlnZShE ZW1vZmVuc3 RlcilfR3L2 32UNCjIyCT

AJCT1Bbnpl aWdlKERlbW 9mZW5zdGVy KS5FbGVtZW 50KFN0YXR1 c19BbnplaW

dlKS5CcmVp dGUJIFtBbn plaWdlKERl bW9mZW5zdG VyKS5CcmVp dGVdDQoyMg

kwCQk9QW56 ZWlnZShEZW 1vZmVuc3Rl cikuRWxlbW VudChTdGF0 dXNfQW56ZW

lnZSkuWQkg W0FuemVpZ2 UoRGVtb2Zl bnN0ZXIpLk VsZW1lbnQu WV0rW0Fuem

VpZ2UoRGVt b2ZlbnN0ZX IpLkj2aGVd LTUJQw0KND UJMAkNCjAJ MAkNCjEJMA

kJIERpZSBG ZW5zdGVyZ3 L2c3NlIGRl cyBFZGl0b3 JzIHdpcmQg bmV1IGdlc2

V0enQNCjE5 CTAJCSBBbn plaWdlX0Vs ZW1lbnQoQn V0dG9uX0Zl bnN0ZXJncv

Zzc2UpX0ts aWNrDQoyMg kwCQk9RWRp dG9yLkJyZW l0ZQkgW0Fu emVpZ2UoRG

Vtb2ZlbnN0 ZXIpLkVsZW 1lbnQoRWlu Z2FiZV9GZW 5zdGVyYnJl aXRlKS5UZX

h0XS9bQmls ZHNjaGlybS 5QaXhlbFBl ck1NXQlDDQ oyMgkwCQk9 RWRpdG9yLk

j2aGUJIFtB bnplaWdlKE RlbW9mZW5z dGVyKS5FbG VtZW50KEVp bmdhYmVfRm

Vuc3Rlcmj2 aGUpLlRleH RdL1tCaWxk c2NoaXJtLl BpeGVsUGVy TU1dCUMNCj

IyCTAJCT1F ZGl0b3IuU3 RhdHVzCSAw DQo0NQkwCQ 0KMAkwCQ0K MQkwCQkgUH

JvZ3JhbW1l bmRlDQoxOQ kwCQkgQW56 ZWlnZV9FbG VtZW50KEJ1 dHRvbl9Qcm

9ncmFtbWVu ZGUpX0tsaW NrDQo1CTAJ CUMNCjQ1CT AJDQo==*

 

 


cX-Webseite: http://www.clickexe.de