Navigation: click.EXE 4.0 Premium >

Eigene PlugIns

Diese Seite drucken
Vorherige Seite Nächste Seite
Zurück zur Kapitelübersicht

Einer der Schwerpunkte der Premium-Lizenz ist neben den Objekten die Möglichkeit, click.EXE 4.0 um eigene PlugIns zu erweitern. Hierdurch können etwa spezielle Komponenten als PlugIn-Befehle erstellt werden, die zur Steuerung bestimmter Hardware oder Integration spezieller Softwaresysteme dienen. Diese neuen Befehle ermöglichen dann die Programmierung individueller Systeme auf die für click.EXE typische, sehr einfache Art!

 

Neben dem Hinzufügen neuer Befehle ist es auch möglich, die Funktionen des Editors zu erweitern oder zusätzliche Werkzeuge für ihn bereitzustellen.

 

PlugIns können auf zwei verschiedene Arten erstellt werden:

 

in click.EXE selbst als sogenannte cXtension oder
als Win32-DLL, die in einer geeigneten anderen Sprache wie etwa C, Delphi, PureBasic o.ä. erstellt werden.

 

Ein fertiges PlugIn kann optional zertifiziert werden, um dem Anwender dessen Echtheit und Vertrauenswürdigkeit anzuzeigen.

 

 

Für die Interaktion mit dem Hauptskript können verschiedene Mechanismen eingesetzt werden, etwa die Umleitung von Ereignissen per [Programm.EreignisVariable].

 

 


cX-Webseite: http://www.clickexe.de